Ohne Energie geht nichts...

« Zurück zur Startseite

Holzpellets kaufen - eine ökonomisch und ökologisch kluge Wahl

posted am

Holzpellets, wie sie beispielsweise beim Holzpelletshandel-Nord angeboten werden, konnten sich hierzulande erst ab 1998 als Brennstoff für Privathaushalte etablieren. Mittlerweile gilt Holzpellets kaufen, um einen Kaminofen/Kamin zu beheizen als sehr beliebt. Pellets gewährleisten einen hohen Heizkomfort, nahezu konstante Preise und sind neben Kaminöfen auch für Zentralheizungen und Großanlagen geeignet. 

Der größte Vorteil von Holzpellets ist die CO2-Neutralität. Bei der Verbrennung löst sich lediglich die Menge CO2, die das Holz ursprünglich für sein Wachstum benötigte. Dies führte dazu, dass Pelletheizungen sogar staatliche Förderung erhalten können.   

Pellets sind zylinderförmige Presslinge mit drei bis vierzig Millimeter Länge und etwa sechs bis acht Millimetern Durchmesser. Sie bestehen aus natürlichen Holzresten, wie zum Beispiel Hobelspäne, Sägemehl oder Restholz aus dem Wald. Der Pressvorgang erfolgt nur durch extrem hohen Druck, ohne zusätzliche Bindemittel. Lediglich maximal zwei Prozent Presshilfsmittel wie zum Beispiel Stärke darf zugefügt werden. Die nötige Beständigkeit und Formstabilität bewirken holzeigene Bindestoffe.   

Wer seine traditionelle Öl-Heizung entsorgt und sich für Holzpellets kaufen entschließt, kann unter anderem einen Einfamilienhaushalt jährlich um etwa fünf Tonnen CO2 entlasten. Wird anstatt einer Gasheizung eine Pelletanlage installiert, wird die Umwelt immer noch um circa zweieinhalb Tonnen CO2 jährlich entlasten.   

Allerdings ist auch die Qualität der Holzpellets für die Heizleistung entscheidend. Diese hängt dabei zum Beispiel von den beigemengten Zusatzstoffen, der ursprünglichen Holzqualität sowie der Restfeuchte des Holzes ab. Weitere Punkte sind der Herstellungsprozess, der Staubanteil und der Aschegehalt der Pellets. Optisch zeichnen sich exzellente Holzpellets durch ihre glatte und glänzende Oberfläche aus, die keinerlei Längsrisse zeigt.   

Bei Holzpellets handelt es sich zudem um den ersten Brennstoff, der eine europaweit anerkannte gültige Norm erhielt - DIN EN 14961-2. Das deutsche Pelletinstitut vergibt für hochqualitative Pellets mittlerweile ebenfalls ein Zertifikat - das ENplus-Zertifikat. Hiermit soll eine Lücke geschlossen werden, die sich zwischen Produktion und der Auslieferung befand.   

Holzpellets kaufen bringt den Verbrauchern zudem wichtige ökologische Vorteile. Die Herstellung von Pellets kostet relativ wenig Energie - lediglich etwa zwei/drei Prozent vom Energiegehalt der Holzpellets. Im Vergleich zu einer Pelletheizung setzt fossile Verbrennung (beispielsweise von Erdgas oder Heizöl) wesentlich mehr Kohlendioxid frei. Dadurch erhöht sich wiederum der gefürchtete Treibhauseffekt, der die Erderwärmung beschleunigt. Holzpellets kaufen bedeutet somit, dass CO2-neutral geheizt wird. Experten bezeichnen dies als geschlossenen Kohlenstoff-Kreislauf.   

Des Weiteren fällt bei einer Pelletheizung deutlich weniger Schwefeldioxid an. Dieser begünstigt sauren Regen, der wiederum das Waldsterben forciert. Holzpellets kaufen ist außerdem ein wesentlicher Beitrag zum Naturschutz. Der Transportweg birgt keine Gefahren, wie es sonst bei Erdöl (Pipeline/Tanker) vorkommen kann.   

Letztendlich ist noch zu bemerken, dass Holzpellets aus Material gewonnen werden, das regional erzeugt wird. Die Transportwege sind somit kurz und Abgase werden vermieden.


Teilen